Das A runde Sach Projekt 2018 – Herzlich Willkommen Isarrettung

By 1. Dezember 2017Isarrettung

Mit der gemeinnützigen Organisation “Isarrettung” (Wasserwacht Ortsgruppe München-Mitte („Isarrettung“) ist Teil des Bayerischen Roten Kreuzes, Kreisverband München), geht 2018 das vierte A runde Sach – Projekt an den Start. Wenn wir zurück schauen, dann wird klar, dass sich der Modus Operandi, die Art und Weise wie wir vorgehen, im Laufe der letzten Jahre erst entwickelt hat.

Fixe Termine können hilfreich sein

Im A runde Sach – Jahresablauf gibt es mittlerweile fixe Eckdaten, wo was stattfindet. Das hilft sehr unseren bunten Haufen von 20 Dienstleistern aus München, zu koordinieren.

So starten wir das neue Jahr immer mit unserer großen Netzwerkparty, bei der der Gewinner des Vorjahres entsprechend verabschiedet und die neuen Gewinner begrüßt werden. Auch unsere Schirmherrin, Frau Reiter, die wir letztes Jahr für A runde Sach begeistern konnten, nimmt an dieser Veranstaltung teil. Das freut uns sehr. Ist für uns schon etwas sehr Besonderes, wenn die Frau vom derzeitigen Oberbürgermeister, sich Zeit für uns nimmt.

Unsere monatlichen Treffen laufen das ganze Jahr über, während nebenher die neue Bewerbungsphase für die Vereine und Inititativen beginnt.

Mittlerweile bewerben sich natürlich schon viel mehr Vereine und Initiativen als anfangs. Wir sind bekannter und vernetzter geworden. Gut Ding braucht eben Weile. Von April bis Juni trudeln die Bewerbungen ein und Marjeta Prah-Moses, die Initiatorin von A runde Sach, verrät erst einmal nicht wer alles bei den Bewerbungen dabei ist.

Erst kurz vor unserem alljährlichen Sommerfest geht die Liste mit den Bewerbungen herum. Natürlich ist uns bei all diesen Aktivitäten die virtuelle Welt eine große Hilfe. Man kann sich gar nicht mehr vorstellen, wie derartige Projekte zu früheren Zeiten abgelaufen wären. Auf alle Fälle langsamer, soviel ist sicher.

Beim Sommerfest, Anfang Juli, gibt es dann die Vorauswahl der Bewerbungen. Jeder, auch diejenigen die am Sommerfest nicht teilnehmen, wählen ihre 3 Favoriten aus und stellen ihre Auswahl vor. Bei uns funktioniert die Wahl einfach und die Umsetzung geht schnell. Die Vereine oder Initiativen, die in die engere Auswahl gekommen sind, werden danach zeitnah angeschrieben.

Es soll ja schließlich passen

Ein Teil unseres Teams, das sich auf Zuruf von selbst zusammen stellt, besucht die Vereine und Initiativen der Vorauswahl. In persönlichen Gesprächen wird geschaut, ob die Chemie stimmt und inwieweit das, was wir zu bieten haben und das was der Verein auf der anderen Seite braucht, zusammen passt. Topf und Deckel sollten schließlich passen, sonst wird die Mahlzeit nichts.

Das ist ein sehr interessanter Punkt in der Findungsphase des passenden Vereins, der passenden Initiative, denn jeder aus unserem Team trägt natürlich seine eigene persönliche Sichtweise bei, wie er die Eindrücke bei dem Treffen empfunden hat. Jeder hat eine andere Sicht der Dinge und das ist gut so. Viele Köche verderben in unserem Fall nicht den Brei, sondern lassen ihn besonders schmackhaft werden.

Isarrettung unser Wunschkandidat

Ist der Wunschkandidat für das nächste Jahr A runde Sach Unterstützung ausgemacht, finden wir gemeinsam einen Termin für ein erstes Kick-off Treffen. Diese Vorgehensweise hat sich,  in unsere Liste der fixen Termine, erst vorletztes Jahr etabliert. Die Dinge wachsen und gedeihen lassen, das ist für unser A runde Sach Team ein guter Weg.

Bei dem Kick-off Treffen sind dann von beiden Seiten ein paar Leute mehr anwesend, die sich miteinander austauschen und ihre Eindrücke gewinnen. Dieses Jahr ist bei dem Treffen mit der Isarrettung der Funke gleich übergesprungen.

Engagierte ehrenamtliche Leute, die weder Zeit noch Geld haben, aber ein schon lange unter den Nägeln brennendes Thema hatten. Dany und Michi (von der Isarrettung) waren Feuer und Flamme für ihr Tun und uns schien das Vereinsgefüge nicht hierarchisch, es gibt wohl keine Bremser, aber engagierte Macher.

Unsere Unterstützung habt ihr

Das ehrenamtlich sehr engagierte Team von der Isarrettung ist unsere Wahl für 2018.

Die Isarrettung ist zwar dem Roten Kreuz angeschlossen, ist aber materiell kein Nutznießer aus dieser Verbindung. Das war für uns ein entscheidendes Kriterium um die Wahl zu treffen und mit unseren Dienstleistungen zu unterstützen .

Wir arbeiten in diesem Kreis alle rein ehrenamtlich und das verbindet. Erste Ideen wurden bereits erarbeitet.

Nun freuen sich alle auf die weitere gemeinsame Zusammenarbeit. Darauf, die neue Homepage für die Isarrettung zu gestalten und ein sinnvolles Konzept zum Thema Mitgliederpflege und -werbung zu erarbeitet.

Ab Januar 2018 heißt es dann also für A runde Sach und die Isarrettung: Auf geht´s, pack ma´s an!

Biggi Berchtold
Biggi Berchtold, echte Münchnerin, die mit beiden Beinen auf dem Boden steht.
Meine Berufung war und ist das Zusammenspiel zwischen Körper und Geist. Was steckt dahinter, das der eine Mensch so und der andere Mensch so handelt in den verschiedensten Lebenssituationen. Tiefe Einblicke unter die Oberfläche eines Menschen für den Menschen zu gewähren, das ist mein tägliches Betätigungsfeld. Dazu bediene ich mich der Methode von HumanDesignSystem.
Ich bin ein gemeinnütziger Verein / eine soziale Initiative und möchte mitmachen Bewerbungsunterlagen